Sternenkinder

Wenn Geburt und Tod zusammenfallen

Auch wenn oder gerade weil der Tod eines Babys heute glücklicherweise etwas sehr Seltenes geworden ist, ist diese Erfahrung mit tiefer Trauer verbunden. Verwaiste Mütter – die ein Kind durch Fehlgeburt, Frühgeburt, Totgeburt oder kurz nach der Geburt verloren haben – haben Anspruch auf Hebammenbetreuung.

 

© Foto: „Mit dir im Herzen. Gedichte für Sternenmütter“ von Inga Elisabeth Ohlsen. Edition Riedenburg, 2016

 

 

Folgende Hebammen bieten... 

Betreuung verwaister Mütter in Berlin

Begleitung von Trauerprozessen (nach Fehlgeburt, Tod oder Erfahrung anderer schwerer Verluste) integriert in die Schwangeren- und Wochenbettbetreuung

 

Klimisch, Christiane (Z)

Schwarz, Clarissa (Z)

 

BestatterInnen, TrauerbegleiterInnen und andere Helfer in den schweren Stunden

Jedes tot geborene Baby darf – unabhängig von seinem Gewicht und seiner Größe – würdevoll verabschiedet und auf einem Friedhof individuell beigesetzt werden, auch eine Tot- oder Fehlgeburt, auch nach einem Spätabbruch aufgrund pränataler Diagnostik. Bestattungspflichtige Kinder müssen in Berlin individuell bestattet werden, während nicht bestattungspflichtige Kinder (in Berlin Totgeborene unter 1.000g) auch in Sammelbestattungen beigesetzt werden dürfen.
 

Hebammen-Bestatter-Team:

Clarissa Schwarz, Hebamme und Bestatterin

T. 030-251 86 44 oder Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! ,

www.clarissa-schwarz.de
 

Monika Ungruhe, Hebamme und Trauerbegleiterin

Rückbildungskurs für verwaiste Mütter

T. 030-854 61 44 oder Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
 

Uller Gscheidel, Bestatter

T. 030-13 89 96 77 oder Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! , www.charon.de
 

Lea Gscheidel, Bestatterin

T. 030-13 89 96 77 oder Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! www.charon.de
 

Brigitte Gilli, Bestattungen als Bestatterin

T. 030-30 83 00 65 oder Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! , www.gilli-bestattung.de
 

Informationen zur Bestattung:

Auf der Internetseite www.portadora.de finden Sie Hilfe für die Bestattung. Alle hier vertretenen Anbieter sind sehr gut mit der speziellen Situation einer Kinderbestattung vertraut.

Garten der Sternenkinder auf dem Alten St.-Matthäus-Kirchhof, Großgörschenstr. 12-14, 10829 Berlin-Schöneberg, T. 030-781 18 50, Bestattungsannahme (Frau Krüger u. Frau Lock): Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! , www.facebook.com/Sternenkinder10829

 

 

Beratungsangebote:

• Die Beratungsstelle Familienzelt bietet einmal im Monat (jeden 2. Fr.) von 17 bis 19 Uhr eine Gruppe für verwaiste Eltern an. Auch Einzelberatung. T. 030 - 322 30 71, www. familienzelt-berlin.de 

 

Beratungsstelle für Trauernde des TABEA e.V. berät und begleitet trauernde Kinder, Jugendliche und Erwachsene. Rückbildungskurse für verwaiste Babymütter mit anschließender therapeutischer Gesprächsgruppe für verwaiste Babyeltern. Lediglich Material- und Verpflegungskosten. T. 030-495 57 47, www.tabea-ev.de
 

• Die Björn-Schulz-STIFTUNG bietet verwaisten Eltern umfangreiche Unterstützung in Einzel- und Gruppengesprächen an. Trauercafé für Eltern, Vätergruppe, Trauergruppe für verwaiste Eltern. Für Erstgespräche bitte anmelden: T. 030-398 998 36, Wilhelm-Wolff-Straße 36, 13156 Berlin, www.bjoern-schulz-stiftung.de

 

Schatten & Licht e. V. Krise rund um die Geburt
Hier finden Sie Hilfe bei regionalen Ansprechpartnern, die in der Krise für Sie da sind. Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! , www.schatten-und-licht.de

 

 

 

Therapeutische Betreuung:

Heilpraktikerin Karin Eckes bietet therapeutische Begleitung für Eltern (und Geschwister) von Sternenkindern. T. 030-693 95 85, www.wie-weiter.com

 

Heilpraktikerin Rositta Schafai Teherani, selbst Mutter dreier Sternenkinder, begleitet Fehlgeburten mit EMDR Traumatherapie, T. 030-44 70 90 52, Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Theologin, Therapeutin und BKiD-Kinderwunschberaterin Iris Dittberner-Glatz begleitet Mütter und Väter, die um ihr ungeborenes Kind trauern. T. 01577-394 62 81, www.ungeborene-trauer.de

 

 

Abschiedsfotos…

Fotograf Johannes Rigal, selbst Sternenkinderpapa, macht einfühlsam letzte Abschiedsfotos von den kleinen Engeln. Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

 

Selbsthilfegruppen:
 

Erste Hilfe Köfferchen – von Sterneneltern für Sterneneltern. An jedem ersten Samstag im Monat findet ein Treffen in einer offenen Gruppe zum Austausch mit anderen Sterneneltern statt. Außerdem jedes Jahr Gedenktag, Osterbasteln und Sommerfest. Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! www.erste-hilfe-koefferchen.com

 

Inga Elisabeth Ohlsen, selbst Sternenmama, Heilpraktikerin und Autorin eines Trauergedichtbuches bietet die Gruppe "Herzensraum" für Sternenmütter/Sterneneltern an.  www.inga-ohlsen.de

 

Initiative REGENBOGEN „Glücklose Schwangerschaft“ e.V.

13409 Berlin: Michael Hippler-Benscheid, T. 496 21 77, www.Traumkinder-berlin.de

14467 Potsdam: Dorothea Amrhein, T. 0331-505 87 66 (Ansprechpartnerin)

14482 Potsdam: Renata zu Dohna, T. 0331-581 28 97 (Ansprechpartnerin)

Brandenburg: Annette Retzke, T. 0176-99 52 67 53 (Regionalvertreterin)

Franziska Riebesel, T. 0331-241 46 98 oder 0179-33 26 06 (Klinikseelsorgerin, Potsdam), www.initiative-regenbogen.de

 

SHG Verwaiste Eltern und Geschwister Berlin

bietet offene Gruppen für Eltern (jeden 1. Fr. im Monat) und Geschwister (jeden 1. Do. im Monat) sowie telefonische Beratung: T. 030-27 87 95 95, Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! , www.veid.de

 

 

Hilfreiche Links im Trauerfall:

www.sternenkinder-eltern.de
www.sternenkinder.de
www.leben-ohne-dich.com
www.stillegeburt.de
www.dein-sternenkind.eu
www.weitertragen.info

 

 

© Foto: „Mit dir im Herzen. Gedichte für Sternenmütter“ von Inga Elisabeth Ohlsen. Edition Riedenburg, 2016

 

Sternenmutter 

 

Ich wollte so gern eine Mutter sein,

wollte schützen, begleiten,

ernähren und pflegen,

genießen und prägen

und lieben vor allem.

 

Nun kann ich’s nicht leben

und dann wieder doch.

Denn Mutter, das bin ich

auf andere Weise,

so unermüdlich –

unsichtbar.

 

Ist es nicht das Schwerste für eine Mutter

und auch das Wichtigste zugleich,

ihr Kind freizugeben für eigene Wege,

es in Liebe begleiten

ganz ohne Bedingung,

selbst wenn doch so anderes sie wünschte?


So ist es.

Und obgleich ich nur für kurze Zeit

erlebte die Freuden als Erdenmutter,

bin als Seelenmutter ich weiter am Werke,

mit Liebe und Zärtlichkeit,

Mut, so viel Kraft.

An jedem Tage aufs Neue

schenke ich dir mein Herz,

bin Engelsmutter,

Sternenmutter,

so unermüdlich –

unsichtbar.

(von Inga Elisabeth Ohlsen)